DESIGNED BY MIXWEBTEMPLATES
  • Meister Bezirksoberliga 2018. Foto: Jährling

"Attraktivität des Sports und der HSG weiter verbessern"

HSG Fürth/Krumbach | 20. Oktober 2016 | seg

Jugend: Interview mit Frank Thiede

Die HSG sprach mit Ikone, Jugendtrainer und Vorstandsmitglied Frank Thiede über seine Ziele mit der HSG Fürth/Krumbach.

HSG: Hallo Frank, wir freuen uns, dass Du bereit bist unsere Fragen zu beantworten. Fangen wir direkt an! Du hast einen großteil deines Lebens mit Handball in verschiedensten Hallen verbacht, nach einer kurzen Pause bist Du nun im Trainer- und Vorstandsgeschäft aktiv - bekommst Du nicht genug?
 
Frank: Dass kann man so nicht sagen. Mir macht der Handballsport einfach Spass; in welcher Form auch immer. Zum anderen möchte ich weiterhelfen, Kinder und Jugendliche für diesen tollen Mannschaftssport zu begeistern.
 
HSG: Du hast zuerst unsere männliche E-Jugend mit deinem äußerst talentiertem Sohn Jakob trainiert - jetzt hast Du den Sprung zu den Jungs der B-Jugend gewagt - wie kam es dazu und was gibt Dir die Arbeit mit den Jungs?
 
Frank: Ich wollte es meinem Sohn nicht weiter zumuten, den eigenen Vater als Trainer zu haben. Außerdem wollten auch andere Trainer der HSG Jugend mal eine andere Mannschaft trainieren. Grundsätzlich halte ich es für die sportliche Entwicklung für wichtig auch immer mal wieder einen neuen Trainier mit anderen Ideen zu haben. Es ist schön zu sehen, wie sich die 5 Weschnitztaler Jungs und unsere "Alten" Jungs zu einer Mannschaft entwickeln.
 
HSG: Ihr habt leider knapp die Qualifikation für die Bezirksoberliga verpasst, wie geht das Team damit um und welche Ziele verfolgt ihr nun in der Bezirksliga Süd?
 
Frank: Die Begeisterung und Motivation ist weiter da. Diese gilt es beizubehalten, um am Ende Runde erster zu sein.
 
HSG:  Du hast ja nun als Handballer schon einiges erlebt, berichte uns doch kurz von deinem schönsten und von deinem bittersten Handball-Moment!
 
Frank: Die schönsten Momente sind sicherlich die Meisterschaften, die ich mit dem TV Fürth bzw. unserer HSG feiern durfte. Die beiden schweren Schulterverletzungen waren sicherlich die bittersten Momente.
 
HSG: Außer deinem Trainerposten, bist Du auch im Vorstand nicht mehr weg zu denken und betreibst einen sehr großen Aufwand für den Verein. Welche Ziele verfolgst Du für die HSG und wo siehst Du den Verein in 5 Jahren?
 
Frank: Ziel sollte vor allem sein, die Attraktaktivität des Sports und der HSG weiter zu steigern und mit eigenen Talenten erfolgreich zu sein. Hierzu benötigen wir weiter das gleiche Engagement aller Jugendtrainer wie bisher. Wer Lust hat ist bei uns herzlich willkommen. In der männlichen A- und B-Jugend haben wir bereits eine Kooperation mit der HSG Weschnitztal. Ich könnte mir vorstellen, dass diese Zusammenarbeit weiter ausgebaut wird.
 
HSG: Vielen Dank für deine Antworten! Wir hoffen, dass wir noch lange von deiner Energie und deinem Engangement in allen Bereichen profitieren dürfen! Bitte schlage uns noch den nächsten Jugend Interview Partner für das nächste Interview der Woche vor.
 
Frank: Damit auch mal der weibliche Bereich zum Zuge kommt, schlage ich Hanna Hüttig vor.

Steckbrief

Name: Frank Thiede
Alter: 44
Beruf: Betriebswirt
Vereine: TV Fürth, TSG Bad König, SKG Ober-Mumbach, HSG Fürth/Krumbach
Lieblingshandballer: Stefan Lövgren
Lieblingsgetränk: Weizen
Hobby: Ski fahren

Facebook: HSG | TSV | TV

TOP